Nebbiolo Langhe

weindepot_logo

Langhe Nebbiolo

Die rote Rebsorte Nebbiolo (auch Spanna) gilt allgemein als die beste des Piemonts. Zugleich ist sie eine der empfindlichsten und anspruchsvollsten und sie stellt hohe Ansprüche an das Klima und die Winzer. Sie will einen warmen Sommer zum Wachstum und einen eher feuchten, kühlen Herbst mit milden Frühnenebeln zur Traubenreife. Möglicherweise stammt der Name der Rebe Nebbiolo, der sich vom ital. nebbia = Nebel ableitet, aus diesem Umstand. Die nebeligen Klimaeigenschaften treten im Piemont speziell im Spätsommer und Herbst auf und gehören zu den typischen Gegebenheiten dieser Region. Doch wahrscheinlicher ist, dass die Nebbiolo ihren Namen vom reifartigen Überzug hat, der die schwarzen Beeren im Reifezustand wie Nebel umhüllt.

teaser_rebsorte_nebbioloIm Online-Shop des italienischen Weindepots finden Sie
Langhe Nebbiolo

Nebbiolo DOC
Die dichtstehenden Trauben der Nebbiolo sind mittelgroß mit eher kleinen und unscheinbaren Beeren. Sie sind von dunkelvioletter, fast grauer Farbe, die Schale ist sehr bereift, dünn aber trotzdem widerstandsfähig und tanninhaltig. Die Weine aus der Nebbiolorebe sind aufgrund des Tanningehaltes eindeutig herb, säurebetont, in der Jugend noch rauh, bei Reife zunehmend milder und samtiger. Die Traube liefert großartige Weine von granatroter Farbe, mit einem starken nach Goudron (an Teer erinnernd) duftenden Bukett. Die Nebbioloweine erreichen nur in der Jugend eine größere Farbtiefe. Nach einigen Jahren der Reife entledigen sie sich ihrer dunklen Farbpigmente und erreichen eine gewisse Finesse, ohne dabei ihre kantige Struktur zu verlieren. Gute Weine aus der Nebbiolotraube brauchen eine längere Reifezeit im Keller und auf der Flasche, sie sind entsprechend lagerfähig.

Anbaugebiete des Nebbiolo
Nebbiolo wird in Teilen Norditaliens, hauptsächlich aber im Piemont angebaut. Bekannt sind die Nebbiolo Weine aus den Gemarkungen von 32 Gemeinden in der Provinz Cuneo. Die Nebbiolotraube spielt im Barolo, dem ‚König der Weine‘ Italiens die tragende Rolle. Zehn im Hügelgebiet um Barolo (Cuneo) liegende Gemeinden gehören zur Produktionszone. Im Barbaresco, dessen Anbaugebiet in vier Gemeinden in der Provinz Cuneo liegen, bringt sie hervorragende Weine.
Ansonsten wird die Nebbiolotraube in Italien kaum angebaut, zu erwähnen wäre noch die Assemblage von 15-25% im lombardischen Franciacorta rosso. Aufmerksamkeit verdient auch noch das nur briefmarkengroße Anbaugebiet der DOC-Carema an der Grenze zum Valle d’Aosta.


Impressum: Das italienische Weindepot | Weidenstraße 2 a | 82386 Huglfing im Pfaffenwinkel | USt.ID DE128339263 | Internet www.gerardo.de | eMail kontakt[at]gerardo.de | Der maßvolle Umgang mit Alkohol ist uns wichtig | Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Volljährige | Alle unsere Weine enthalten Sulfite | Wir verwenden Cookies um die Funktionalität unserer Seiten zu gewährleisten und die Zugriffe zu messen | bb328f645